Förderverein

Neuer Verein unterstützt das Wertinger Gitarrenfestival

Wertingen hat einen weiteren Verein erhalten: Am 04. August 2014 wurde im kleinen Kreis der „Förderverein Gitarrenfestival Wertingen“ gegründet. Die Gründungsmitglieder wollen das Kulturleben Wertingens nachhaltig fördern.

So wurde in der Satzung festgehalten, dass der Zweck des Fördervereins die Erhaltung und die Weiterentwicklung des Internationalen Gitarrenfestivals ist. Gleichzeitig soll die Gitarrenmusik grenz- und stilübergreifend gefördert werden. Schon im vergangenen Jahr wurde das Festival auf vielfältige Weise gefördert. Zum einen vergibt die Stadt Stipendien für Schüler und Studenten. Zum anderen ermöglicht sie so genannte Gesprächskonzerte an Schulen mit internationalen Gitarrenstars. In diesem Jahr stellt Wertingen einen Sonderpreis für das beste Nachwuchsduo in Deutschland zur Verfügung.

Welchen Vorteil haben Mitglieder?

Da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist, kann jedes Mitglied sicher sein, dass seine Beiträge ausschließlich dem satzungsmäßigen Zweck zukommen. Die Gewährung finanzieller Vorteile wie zum Beispiel ermäßigter Eintrittskarten würde allerdings zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen. Dennoch sind mit der Mitgliedschaft Annehmlichkeiten verbunden: Als Fördervereinsmitglied erhalten Sie Programminformationen frei Haus zugesandt. Außerdem hat jedes Mitglied Anspruch auf Sitzplatzreservierung bei den Konzerten. So ist die unmittelbare Nähe zu den Künstlern gewährleistet.

Der Mitgliedsbeitrag wurde vom Gremium auf 20 Euro pro Jahr festgelegt. Jeder entscheidet selbst, ob er den Standardmitgliedsbeitrag in Höhe von 20 Euro pro Jahr zahlen oder einen höheren Beitrag für den guten Zweck erbringen möchte.

Mitgliedsantrag Förderverein

Spenden an den Förderverein:
BIC: GENO DE F 1 MTG
IBAN: DE 26 720 621 52 000 41 62 412
VR-Bank Handels- und Gewerbebank

Förderverein Gitarrenfestival Wertingen

Gründungsmitglieder:

Willy Lehmeier
Bärbel Schoen (1. Vorsitzende)
Angelika Stegmair (2. Vorsitzende)
Karl Jahn (Kassierer)
Gabi Killensberger (Kassenprüferin)
Anton Stegmair
Hertha Stauch